Der HSV-Modellbau hat seit dem Jahr 2002 auch eine Sektion Modellbahn, mit dem Thema  Unser Heer fährt Bahn”.  Ziel ist es eine Kaserne mit Verlademöglichkeit im Maßstab 1:87 mit einen vorbildgerechten Bahnhof und einer Verladestelle, wie sie im Waldviertel vorhanden ist, zu bauen. Weiters möchten wir ein wenig die Charaktaristik des nördlichen Wein- bzw. südlichen Waldviertels nachbauen. Auf unserer Anlage verkehren Militärtransporte aller Epochen (1955 - heute), sowie auch Züge der Epochen IV und V, hauptsächlich der ÖBB. Gefahren wird mit ZIMO-Digital, die Zugsteuerung erfolgt mit STP. Seit Beginn des Anlagenbaues sind 186 Weichen, 98 Signale und 860 Meter Schienen verbaut worden. Die Anlage besteht aus einer Kaserne, zwei Vorbildbahnhöfen ( Tulln und Limberg/Maissau),einem Bahnhof mit Schmalspuranschluss und einer Anschlussbahn nach dem Vorbild Göpfritz-Wurmbach im Waldviertel. Zum jetzigen Zeitpunkt befinden sich 42 Züge mit insgesamt 460 Waggons auf der Anlage. Dazu gehören Militärzüge mit Kampfpanzern vom Typ M-60A3 und Leopard 2A4, M-109A5Ö Panzerhaubizen, ein KFOR-Zug, ein Zug für den Assistenseinsatz an der Ostgrenze (wie 2004-2007) und Militärzug mit Schützenpanzern Ulan. 2010 wurde unser Zugförderungsbereich mit einem Rundschuppen mit 9 Ständen, 7 Freiständen und 5 Abstellgruppen für Lokomotiven und Triebwagen fertiggestellt.